Diversitätssensibler Einsatz digitaler Medien

Digitalisierung und kulturelle Transformationen sind zentrale gesellschaftliche Herausforderungen, mit denen sich auch die Hochschule Rhein-Waal als internationaler, innovativer hochschulischer Bildungsraum auseinanderzusetzen hat. Passend dazu ist soeben das Buch „E-Inclusion – Diversitätssensibler Einsatz digitaler Medien. Überlegungen zu einer bildungstheoretisch fundierten Medienpädagogik“ beim wbv Verlag erschienen.
Im Rahmen dieses Buches, welches von Birte Heidkamp (E-Learning Zentrum) zusammen mit David Kergel verfasst worden ist, werden diese Herausforderungen aus medienpädagogischer Perspektive thematisiert.

Aus der Buchbeschreibung:

Das Autorenteam formuliert eine Theorie zum Lehren und Lernen mit digitalen Medien. Ziel ist ein gleichberechtigter Zugang für alle Mediennutzenden, unabhängig von deren Medienerfahrung, -kompetenz oder Lebenshintergrund. Auf dieser Grundlage formulieren Autorin und Autor zwei Qualitätsmerkmale für eine bildungsorientierte Mediendidaktik: Die explorative Neugier durch Umgang mit Medien über Medien fördern und Medien dem eigenen Erkenntnisinteresse gemäß einsetzen. Der Ansatz “E-Inclusion” soll zu einem produktiven Fachdiskurs der Medienpädagogik aus bildungs- und diversitätssensibler Perspektive beitragen. Der Band richtet sich an Medienpädagog*innen, Lehrer*innen und Sozialarbeiter*innen sowie an alle, die sich mit dem Thema Digitalisierung in pädagogischen Kontexten beschäftigen.

Literaturtipp “Handbuch Mobile Learning”

Hiermit möchten wir Sie auf eine interessante Neuerscheinung hinweisen:
Soeben ist das von Claudia de WItt und Christina Gloerfeld herausgegebene “Handbuch Mobile Learning” erschienen. Im Rahmen der zunehmenden Ubiquität digitaler Medien und der Verbreitung des mobilen Internets werden Fragen nach angemessenen Didaktisierungsstrategien für ein zeitgemäßes ‘mobiles Lehren und Lernen mit digitalen Medien’ immer relevanter. Das Handbuch leistet einen wichtigen und zentralen Beitrag und hat das Potenzial, sich als Standardwerk zu etablieren.

Birte Heidkamp vom E-Learning Zentrum hat zusammen mit David Kergel einen Beitrag mit dem Titel “Forschendes Lernen mit digitalen Medien im Kontext des Mobile Learning” veröffentlicht.

Continue reading

The Digital Turn in Higher Education

Im November ist der internationale Sammelband “The Digital Turn in Higher Education – International Perspectives on Learning and Teaching in a Changing World” bei VS Springer erschienen, welcher von Birte Heidkamp mit herausgegeben wurde.


Aus einer multidisziplinären Perspektive auf Hochschulbildung werden erkenntnistheoretische, ethische und theoretische Ansätze diskutiert und internationale Best-Practice-Beispiele mit unterschiedlichen Lernstrategien präsentiert. Das Buch kann als Ergebnis internationaler und interdisziplinärer Forschung verstanden werden, das heuristische Strategien für den Umgang mit der Digitalisierung der Hochschulbildung in Theorie und Praxis bietet und stellt ein Arbeitsergebnis der internationalen Forschungsgruppe Learning Cultures Network dar.