hsrw:controlling:ects

Ist die englische Abkürzung für European Credit Transfer System und bedeutet zu Deutsch Europäisches System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen. Es ist ein Credit-System, das die internationale Mobilität von Studierenden erleichtern soll. Die ECTS-Credits werden für den Arbeitsaufwand vergeben, der zur Erreichung der erwarteten Lernergebnisse im Rahmen einer Lehrveranstaltung notwendig ist. Daher können die Studierenden ihre ECTS-Credits von einer Hochschule zur nächsten mitnehmen und anrechnen lassen.

ECTS ist ein auf Studierende ausgerichtetes Credit-System und ein Grundpfeiler des Bologna-Prozesses, der darauf abzielt, die Kompatibilität nationaler Bildungssysteme zu erhöhen.

ECTS erweist sich auch für die Planung, Durchführung und Evaluierung von Studiengängen als hilfreich und macht diese transparenter.

Unterschied ECTS-Punkte und Credit-Points (CP)

Die Berechnung der Punkte sind identisch, jedoch können ECTS-Punkte erst dann für ein Modul vergeben werden, sofern alle Teilmodule (z.B.: Testat und Prüfung) erfolgreich absolviert worden sind. Für Teilmodule können bereits Credit-Points für einzelne Teilleistungen des Moduls vergeben werden.

Externe Verweise

ECTS Leitfaden (PDF) abgerufen am: 05.04.2020

  • hsrw/controlling/ects.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/04/06 10:22
  • von hsw@staff.hsrw