public:services:evaexam

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Das eLearning Zentrum bietet in Kooperation mit den EvaExam Beauftragten am

Montag, den 13.07.2020 von 10.00 bis 12:30 Uhr

eine Prüfer-Schulung für EvaExam an. Alle für ein HSRW-Prüferkonto berechtigten Personen können an der Schulung ohne vorherige Registrierung teilnehmen. Die Schulung wird online via Webex Events durchgeführt. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und im Nachgang allen Interessenten zur Verfügung gestellt. Je nach Bedarf werden wir noch Wiederholungstermine zu dieser Schulung in den nächsten Wochen anbieten.

Sie können an der Schulung über folgenden Shortlink teilnehmen: hsrw.info/evaexamtraining

EvaExam ist ein weiterer Baustein der digitalen Lehre zur Durchführung medienübergreifender und webbasierter Prüfungen.

Dank der voll­automatischen Erkennung von Papier­prüfungs­bögen, ausgefeilter Bewertungs­verfahren für offene Fragen - wahlweise auf dem Papier oder am Bildschirm - sowie der zielgerichteten Sichtung von uneindeutigen Ankreuzungen, können erhebliche Aufwands­einsparungen und eine gewichtige Steigerung der Daten­qualität erzielt werden. Mit der Möglichkeit, semester­begleitende Onlinetests anzubieten, können die Lernenden in der Prüfungs­vorbereitung mit minimalem Betreuungs­aufwand optimal unterstützt werden.

Welche Prozesse bildet EvaExam ab?

  • Ganzheitliche Automation des Prüfungsprozesses
  • Minimierter Zeitaufwand für die Prüfungserstellung
  • Einfache Korrektur von Prüfungen
  • Statistische Auswertung der Ergebnisse

Zentral bereitgestellte Ressourcen wie Drucker oder Hochleistungsscanner lassen sich dabei gemeinsam mit anderen Anwendern nutzen, während die inhaltliche Verwaltung der Prüfungen allein den Nutzern der in sich geschlossenen Prüferkonten vorbehalten bleibt.

Alle Lehrenden der Hochschule Rhein-Waal sind berechtigt, ein EvaExam-Prüferkonto zu beantragen.

Senden Sie hierzu bitte eine Anfrage an die/den EvaExam-Beauftragte/n Ihrer Fakultät und nennen Sie je nach Statusgruppe Ihr Kürzel beziehungsweise Ihre Lehrbeauftragten-Nummer, sowie Ihre dienstliche eMail-Adresse. Sollten Sie keiner Fakultät zugehörig sein, wenden Sie sich bitte in dieser Sache an das eLearning Zentrum.

Wenn Sie ein Prüferkonto besitzen, können Sie sich auf evaexam.hochschule-rhein-waal.de unter Angabe Ihres Kürzels (bitte nur Kleinbuchstaben) beziehungsweise Lehrbeauftragten-Nummer (im Format lbXXXX) und des zugehörigen Passworts in das System einloggen.

Einmal im System eingeloggt, können Sie über den Reiter Extras verschiedenste über den Hersteller bereitgestellte Informationen und Schulungsmaterialien zu EvaExam einsehen.

Zusätzlich haben wir Ihnen unter dem Reiter Infos einige wichtige Hinweise, Materialien und Adressen zur Nutzung von EvaExam hinterlegt. Dort finden Sie auch das Prüferhandbuch zum Download.

Bitte wenden Sie sich aus organisatorischen Gründen bei Fragen rund um EvaExam in erster Instanz an die/den EvaExam-Beauftragte/n Ihrer Fakultät.

Unter dem Reiter Einstellungen finden Sie sämtliche auf Ihr Prüferkonto bezogene, grundsätzliche Einstellungen zu EvaExam in der linken Seitenleiste. Bitte klicken Sie direkt auf die gewünschte Option (Nutzerprofil, Konfiguration, Onlinetemplates), um mehr Informationen zu erhalten.

Nutzerprofil

Sie können unter dem Menüpunkt Nutzerprofil diverse Einstellungen bezüglich Ihres Profils treffen.

Wir würden Sie jedoch bitten, hier weder Vorname, noch Nachname oder E-Mail ohne Absprache mit den EvaExam-Beauftragten zu ändern. Es kann sonst zu Problemen mit dem Login kommen. Die Änderung des Loginnamens und des zugehörigen Passworts ist technisch nicht möglich.

Wenn Sie die Anzeigesprache von EvaExam ändern wollen, können Sie dies hier tun. Es werden Deutsch und English als Systemsprachen angeboten. Die Sprache von Prüfungsbögen und daraus erstellten Prüfungen richten sich nach der Einstellung in Ihrem Profil zu der Zeit der Erstellung des jeweiligen Prüfungsbogens bzw. Prüfung.


Konfiguration

Unter dem Menüpunkt Konfiguration verbergen sich einige Einstellungen, die Sie abweichend von der globalen Einstellung von EvaExam treffen können.

Nennenswert ist in diesem Kontext die Option Automatisches Zwischenspeichern in Onlineprüfungen unter dem Submenü Onlineprüfungen. Hier können Sie, abweichend von der globalen Einstellung von 30 Sekunden, für die Durchführung Ihrer eigenen Onlineprüfungen mit freien TANs, den gewünschten Zeitwert wählen.


Onlinetemplates

Im Menü Onlinetemplates können Sie, abweichend von der globalen Vorlage für die Darstellung von Onlineprüfungen, eigene Vorlagen anlegen und verwalten.

Somit lassen sich die Informationen, welche in Onlineprüfungen als Metadaten angezeigt werden (wie Dozent, Kurs, Fachbereich - aber auch Logos und Farben, Art der Navigation und andere die Darstellung betreffende Faktoren), nach Ihren Vorstellungen anpassen.


Unter dem Reiter Aktionen finden Sie in der linken Seitenleiste unter Prüfungsbögen sämtliche Unterpunkte zum Erstellen und Verwalten eines Prüfungsbogens.

Zur Erstellung eines neuen Prüfungsbogens klicken Sie auf Prüfungsbogen anlegen. Sie werden direkt zum Prüfungsbogen-Editor geleitet. Wählen Sie bei der initialen Abfrage im Editor die Option Antworten auf dem Prüfungsbogen, um sich alle Optionen für mögliche Fragetypen offen zu halten. Sie müssen abschließend nur noch einen Namen für den Prüfungsbogen eingeben und können diesen dann nach Belieben gestalten.

Sie können dazu neue Fragen im Editor erstellen oder auf bereits in Ihrer Fragenbibliothek hinterlegte Fragen zugreifen. Abschließend bestätigen Sie die Fertigstellung Ihres Prüfungsbogens mit der Schaltfläche Speichern und verlassen in der oberen linken Ecke.

Erstellte Prüfungsbögen können in der Prüfungsbogenliste eingesehen und bearbeitet werden. Hier können Sie auch Ihre Prüfungsbögen exportieren und als Datei herunterladen, sowie fremde Prüfungsbögen in Dateiform in Ihr Konto importieren.

Im Editor erstellte Fragen oder auch ganze Fragengruppen können unter dem Menüpunkt Fragenbibliothek eingesehen und bearbeitet werden. Auch hier haben Sie die Möglichkeit, eigene Fragen(gruppen) zu exportieren, sowie fremde Daten zu importieren.

Zur Durchführung einer Papierprüfung muss diese zuerst unter Verwendung eines bestehenden Prüfungsbogens angelegt werden.

Zum Anlegen einer Papierprüfung klicken Sie in Ihrem Prüferkonto auf den Reiter Aktionen und dann in der linken Seitenleiste auf Prüfung anlegen.

Im ersten Schritt Prüfung anlegen - Ordner müssen Sie einen Ordner für Ihre Onlineprüfung erstellen oder einen vorhandenen Ordner auswählen. Im folgenden Schritt Prüfung anlegen - Prüfung tragen Sie einen Namen für Ihre Onlineprüfung ein und wählen Sie die Option Papierprüfung auf der linken Seite aus. Unter Prüfung anlegen - Art der Prüfung wählen Sie nach Möglichkeit die Option Kombinierter Frage- und Antwortbogen, damit Ihnen für diese Prüfung Bögen mit allen möglichen Fragentypen für Verfügung stehen. Prüfungsbögen mit offenen Fragetypen werden bei Auswahl der anderen beiden Optionen nicht unterstützt.

Im Dialog Prüfung anlegen - Prüfungsoptionen müssen Sie entscheiden, auf welche Weise die Teilnehmer Ihrer Prüfung sich authentifizieren sollen. Die Authentifizierung kann entweder durch die Teilnehmer selbst (ankreuzen der Matrikelnummer im Kopfbereich der Papierprüfung) mit der Option Angabe der Prüfungsteilnehmer-ID durch die Teilnehmer durchgeführt werden, oder mit der Option Teilnehmer-Import vorab von Ihnen festgelegt werden. Beim Teilnehmer-Import werden personalisierte Papierprüfungsbögen für die Teilnehmer erzeugt, auf der die Matrikelnummer nicht nochmals durch den Teilnehmer eingetragen werden muss.

Wählen Sie im nächsten Schritt unter Prüfung anlegen - Prüfungsbogen zuweisen den für diese Prüfung vorbereiteten Prüfungsbogen aus der Dropdown-Liste aus. Unter Prüfung anlegen - Prüfungsoptionen können sie dann noch im folgenden Dialog Varianten Ihres Prüfungsbogens für die Prüfung erzeugen lassen.


Vorgehen bei einer Papierprüfung mit Angabe der Prüfungsteilnehmer-ID durch die Teilnehmer

Durch die Wahl der Option Angabe der Prüfungsteilnehmer-ID durch die Teilnehmer muss der Teilnehmer selbst seine Matrikelnummer im Kopf der Papierprüfung eintragen.

Bei dieser Variante müssen Sie im letzten Schritt beim Anlegen einer Prüfung unter Prüfung anlegen - Prüfung drucken die Anzahl der Prüfungsteilnehmer eingeben. Es werden dann entsprechend viele (ggf. verschiedene) Papierprüfungsbögen erzeugt. Sie können sich aber auch noch nach dem Anlegen der Prüfung weitere, zusätzliche Papierprüfungsbögen erzeugen lassen.

Teilen Sie die ausgedruckten Papierprüfungsbögen aus und achten Sie dabei bitte auf die korrekte Verteilung von ggf. vorhandenen Varianten-Gruppen. Nach Beendigung des Prüfungszeitfensters sammeln Sie die Prüfiungsbögen ein und scannen diese im Stapel an einem der in Ihrer Fakultät zugelassenen Scan-Geräte. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer/Ihrem EvaExam-Beauftragten, welche Geräte das in Ihrem konkreten Fall sind.

Sie können nun die gescannten Ergebnisse Ihrer Papierprüfung verifizieren (lassen).


Vorgehen bei einer Papierprüfung mit Teilnehmer-Import

Durch die Wahl der Option Teilnehmer-Import müssen die Teilnehmer vorab vom Prüfer in eine Teilnehmerliste eingetragen werden. Die Papierprüfungsbögen werden in dieser Variante auf einer personalisierten Basis erstellt und somit entfällt die manuelle Angabe der Matrikelnummer auf dem Bogen durch den Teilnehmer.

Daher müssen Sie nach dem Anlegen einer Prüfung in den Details zu Ihrer Papierprüfung unter Teilnehmer verwalten die potentiellen Teilnehmer mit Matrikelnummer/ID und Vorname/Nachname eingeben. Es wird dann für jeden gelisteten Teilnehmer ein personalisierter Papierprüfungsbogen erzeugt. Sie können hier jeder Zeit neue Teilnehmer hinzufügen oder entfernen - die Verwaltung der zugehörigen Papierprüfungsbögen übernimmt das System für Sie. Sie können auch ganze Listen mit Teilnehmern im CSV-Format importieren. Eine Formatvorlage dazu finden Sie in dieser Wiki unter Ressourcen. Mit der Funktion Verketten in Microsoft Excel können Sie so beispielsweise eine Liste aus den Rohdaten von HIS erzeugen, die durch die Kombination von Matrikelnummer und dem Suffix hsrw.org eine Funktionierende Mailadresse ergibt, welche sich dann in EvaExam importieren lässt.

Teilen Sie die ausgedruckten personalisierten Papierprüfungsbögen aus und achten Sie dabei bitte auf die korrekte Verteilung.

Nach Beendigung des Prüfungszeitfensters sammeln Sie die Prüfiungsbögen ein und scannen diese im Stapel an einem der in Ihrer Fakultät zugelassenen Scan-Geräte. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer/Ihrem EvaExam-Beauftragten, welche Geräte das in Ihrem konkreten Fall sind.

Sie können nun die gescannten Ergebnisse Ihrer Papierprüfung verifizieren (lassen).


-work in progress-

Zur Durchführung einer Onlineprüfung muss diese zuerst unter Verwendung eines bestehenden Prüfungsbogens angelegt werden.

Zum Anlegen einer Onlineprüfung klicken Sie in Ihrem Prüferkonto auf den Reiter Aktionen und dann in der linken Seitenleiste auf Prüfung anlegen.

Im ersten Schritt Prüfung anlegen - Ordner müssen Sie einen Ordner für Ihre Onlineprüfung erstellen oder einen vorhandenen Ordner auswählen. Im folgenden Schritt Prüfung anlegen - Prüfung tragen Sie einen Namen für Ihre Onlineprüfung ein und wählen Sie die Option Onlineprüfung auf der rechten Seite aus. Unter Prüfung anlegen - Art der Prüfung wählen Sie ebenfalls die Option Onlineprüfung.

Im Dialog Prüfung anlegen - Prüfungsoptionen müssen Sie entscheiden, welche Art von TANs sie für Ihre Onlineprüfung nutzen wollen. Die Option Angabe der Prüfungsteilnehmer-ID durch die Teilnehmer führt zu einer Nutzung von freien TANs, die Option Teilnehmer-Import führt hingegen zur Nutzung von personalisierten TANs für Ihre Prüfung. Sie können hier noch weitere Optionen für Ihre Prüfung wählen wie z.B. das Onlinelayout oder auch eine Zeitlimitierung der Prüfung in Minuten.

Achten Sie hierbei bitte auf die Einschränkungen bezüglich einer möglichen Fortsetzung der Prüfung nach einem technischen Abbruch - bei aktivierter Zeitlimitierung steht diese Funktion leider NICHT zur Verfügung!

Wählen Sie im nächsten Schritt unter Prüfung anlegen - Prüfungsbogen zuweisen den für diese Prüfung vorbereiteten Prüfungsbogen aus der Dropdown-Liste aus. Unter Prüfung anlegen - Prüfungsoptionen können sie dann noch im folgenden Dialog Varianten Ihres Prüfungsbogens für die Prüfung erzeugen lassen.


Vorgehen bei einer Onlineprüfung mit freien TANs für die Nutzung am eigenen Endgerät des Prüfungsteilnehmers

Durch die Wahl der Option Angabe der Prüfungsteilnehmer-ID durch die Teilnehmer beim Anlegen einer Prüfung wird das System freie TANs zur Teilnahme an der Onlineprüfung erzeugen.

Daher müssen Sie im letzten Schritt beim Anlegen einer Prüfung unter Prüfung anlegen - Prüfung drucken die Anzahl der Prüfungsteilnehmer eingeben. Es werden dann entsprechend viele TANs für Ihre Onlineprüfung erzeugt. Sie können sich aber auch noch nach dem Anlegen der Prüfung weitere, zusätzliche TANs generieren.

Die initial erstellten freien TANs werden umgehend nach Abschluss des Anlageprozesses erzeugt und Ihnen im Browser als herunterladbare PDF-Datei angezeigt. In dieser PDF-Datei sind sämtliche für die Onlineprüfung erzeugten TANs enthalten. Kopieren Sie sich die TANs und machen Sie diese zum Startzeitpunkt des Prüfungszeitfensters für alle Teilnehmer verfügbar (beispielsweise via eMail oder Moodle). Achten Sie bitte dabei darauf, dass jede TAN auf Ihrer Liste nur einmal an einen der Teilnehmer herausgegeben wird und die Teilnehmer jeweils nur Kenntnis von ihrer eigenen TAN haben.

Mit Erhalt der TAN sind die Teilnehmer der Onlineprüfung technisch ermächtigt, umgehend an Ihrer Prüfung teilzunehmen. Sollte während der Teilnahme ein technisches Problem seitens des Teilnehmers auftreten und der Teilnehmer dadurch aus der Prüfung geworfen werden, kann unter Verwendung der erhaltenen TAN die Prüfung an selber Stelle neu aufgenommen werden, solange Sie der Prüfung keine Zeitlimitierung zugeteilt haben. Eine Prüfung mit aktivierter Zeitlimitierung unterstützt leider NICHT die Fortsetzung einer Prüfung nach einem technischen Abbruch. Der Intervall der Zwischenspeicherung des Fortschritts ist global auf 30 Sekunden eingestellt, kann von Ihnen aber im Prüferkonto unter Einstellungen/Konfiguration/Onlineprüfungen für Ihre eigenen Prüfungen umgestellt werden. Bei sehr großen Kohorten empfehlen wir hier einen etwas konservativeren Wert einzutragen - beispielsweise 60, 90 oder 120 Sekunden - um den Server nicht allzu stark zu belasten.

Nach Beendigung des Prüfungszeitfensters können Sie die Datensammlung mit einem Klick auf den entsprechenden Knopf in den Details der Onlineprüfung schließen. Somit werden weitere Eingaben in der Onlineprüfung durch die Teilnehmer verhindert. Diese Option lässt sich nach Belieben ein- und wieder ausschalten.

Bei allen nicht automatisiert prüfbaren Ergebnissen können Sie nun in den Details Ihrer Onlineprüfung die händische Punktevergabe aufrufen und entsprechende einzelne Eingaben bewerten.

Nach vollständiger Punktevergabe ist Ihre Onlineprüfung abgeschlossen und Sie können sich diverse Berichte dazu exportieren.


Vorgehen bei einer Onlineprüfung mit personalisierten TANs für die Nutzung am eigenen Endgerät des Prüfungsteilnehmers

Durch die Wahl der Option Teilnehmer-Import beim Anlegen einer Prüfung wird das System personalisierte TANs zur Teilnahme an der Onlineprüfung erzeugen.

Daher müssen Sie nach dem Anlegen einer Prüfung in den Details zu Ihrer Onlineprüfung unter Teilnehmer verwalten die potentiellen Teilnehmer mit Matrikelnummer/ID, Vorname/Nachname und E-Mail eingeben. Es wird dann für jeden gelisteten Teilnehmer eine personalisierte TAN für Ihre Onlineprüfung erzeugt. Sie können hier jeder Zeit neue Teilnehmer hinzufügen oder entfernen - die Verwaltung der zugehörigen TANs übernimmt das System für Sie. Sie können auch ganze Listen mit Teilnehmern im CSV-Format importieren. Eine Formatvorlage dazu finden Sie in dieser Wiki unter Ressourcen. Mit der Funktion Verketten in Microsoft Excel können Sie so beispielsweise eine Liste aus den Rohdaten von HIS erzeugen, die durch die Kombination von Matrikelnummer und dem Suffix hsrw.org eine Funktionierende Mailadresse ergibt, welche sich dann in EvaExam importieren lässt.

Die so erstellten personalisierten TANs können nun nach den Angaben unter Teilnehmer verwalten via Mail durch Klick auf TANs per E-Mail an Befragte versenden im Stapel über EvaExam versendet werden. In der darin anhängigen PDF-Datei findet der Teilnehmer einen Link und seine persönliche TAN zur Teilnahme an Ihrer Onlineprüfung.

Sie können sich die personalisierten TANs durch einen Klick auf TANs im Browser anzeigen auch gesammelt in einer PDF-Datei in Ihrem Browser anzeigen lassen.

Mit Erhalt der TAN sind die Teilnehmer der Onlineprüfung technisch ermächtigt, umgehend an Ihrer Prüfung teilzunehmen. Sollte während der Teilnahme ein technisches Problem seitens des Teilnehmers auftreten und der Teilnehmer dadurch aus der Prüfung geworfen werden, kann unter Verwendung der erhaltenen TAN die Prüfung an selber Stelle neu aufgenommen werden, solange Sie der Prüfung keine Zeitlimitierung zugeteilt haben. Eine Prüfung mit aktivierter Zeitlimitierung unterstützt leider NICHT die Fortsetzung einer Prüfung nach einem technischen Abbruch. Der Intervall der Zwischenspeicherung des Fortschritts ist global auf 30 Sekunden eingestellt, kann von Ihnen aber im Prüferkonto unter Einstellungen/Konfiguration/Onlineprüfungen für Ihre eigenen Prüfungen umgestellt werden. Bei sehr großen Kohorten empfehlen wir hier einen etwas konservativeren Wert einzutragen - beispielsweise 60, 90 oder 120 Sekunden - um den Server nicht allzu stark zu belasten.

Nach Beendigung des Prüfungszeitfensters können Sie die Datensammlung mit einem Klick auf den entsprechenden Knopf in den Details der Onlineprüfung schließen. Somit werden weitere Eingaben in der Onlineprüfung durch die Teilnehmer verhindert. Diese Option lässt sich nach Belieben ein- und wieder ausschalten.

Bei allen nicht automatisiert prüfbaren Ergebnissen können Sie nun in den Details Ihrer Onlineprüfung die händische Punktevergabe aufrufen und entsprechende einzelne Eingaben bewerten.

Nach vollständiger Punktevergabe ist Ihre Onlineprüfung abgeschlossen und Sie können sich diverse Berichte dazu exportieren.


Vorgehen bei einer Onlineprüfung in einer technisch überwachten und gesicherten Umgebung (z.B. lehrpool.nrw)

Die Durchführung einer „scharfen“ Onlineprüfung mit EvaExam ist vom Hersteller für eine Nutzung in einer technisch sowie physisch kontrollierten bzw. überwachten Umgebung konzipiert worden.

Eine solche Umgebung stellt im Allgemeinen ein speziell für Onlineprüfungen eingerichteter PC dar, welcher technisch und physisch/optisch in der Nutzung überwacht wird und technische Einschränkungen hinsichtlich einer freien Nutzung des PCs während des Prüfungszeitfensters ermöglicht. Sie können mit etwas Aufwand jeden handelsüblichen Windows-PC speziell für die Verwendung mit Onlineprüfungen konfigurieren - hierzu wird der Safe Exam Browser installiert und fest im System verankert. Durch die nötigen Einschränkungen in der Nutzung, die eine solche Konfiguration des Prüfungs-PCs mit sich bringt, kann der so präparierte PC nicht sinnvoll für andere Softwareszenarien zusätzlich konfiguriert und verwendet werden.

Die einfachste und beste von uns zentral angebotene Lösung, die Onlineprüfung von EvaExam in einer gesicherten Umgebung zu nutzen, ist die Verwendung eines PC-Pools der HSRW mit lehrpool.nrw-Anbindung. Bei diesem System kann für den Prüfungszeitraum ein speziell konzipiertes Softwareset inklusive Betriebssystem ohne jegliche Konfigurationsarbeiten automatisiert in dem gesamten PC-Pool (oder auch mehrere PC-Pools auf einmal) gestartet werden.

Wenn Sie Interesse an der Durchführung einer Onlineprüfung unter Verwendung des lehrpool.nrw-Systems haben, kontaktieren Sie bitte das eLearning Zentrum.


Onlineprüfungen finden immer unter der Adresse https://evaexam.hochschule-rhein-waal.de/evaexam/online statt. Alternativ ist diese Adresse auch unter der Short-URL hsrw.info/startexam erreichbar. Die/der zu Prüfende bzw. zu Befragende bekommt Zugang zu einer bestimmten Prüfung über eine spezielle TAN-Nummer. Jeder/jedem zu Prüfenden bzw. zu Befragenden wird eine einzigartige TAN zugewiesen. Diese TAN-Nummer kann in einer personalisierten oder in einer freien Variante ausgegeben werden. Bei einer Onlineprüfung mit freier TAN müssen Sie im ersten Schritt der Prüfung Ihre Matrikelnummer eingeben. Dieser Schritt entfällt bei der Variante mit personalisierten TANs; unter Verwendung von personalisierten TANs ist es ebenfalls möglich über einen via eMail erhaltenen Direktlink an der Prüfung teilzunehmen - die Eingabe der TAN entfällt dann genauso wie die Eingabe der Matrikelnummer.

Bei der Verwendung einer technischen Zeitlimitierung ist eine Fortsetzung der Prüfung nach einem technischen Abbruch NICHT möglich - die ausgegebene TAN verliert nach der ersten Einwahl ihre Gültigkeit; bei einer Prüfung ohne technisch gesetzte Zeitlimitierung kann die Prüfung nach einem technischen Abbruch mit der selben TAN fortgeführt werden. Das ggf. restlich bestehende Zeitlimit wird als farbiger Balken am oberen Bildschirmrand inklusive verbleibender Zeit in Minuten angezeigt.

QR-Code zur Teilnahme an Onlineprüfungen:

Zur Teilnahme an einer Onlineprüfung brauchen Sie nur einen Computer oder ein Tablet mit Internetbrowser und Internetzugang. Sämtliche gängigen Betriebssysteme (Windows, Linux, Android, macOS, iOS) und Internetbrowser (Edge, Chrome, Firefox, Safari) sind kompatibel. Es werden keine Plugins oder andere Zusatzsoftware für die Teilnahme benötigt.

Im Folgenden bieten wir Ihnen hier den Download einiger über den Hersteller bereitgestellter Ressourcen:

  • QR-Code zur Teilnahme an Onlineprüfungen (PNG)
  • Beispiel-Fragenbibliothek (CSV)
  • Teilnehmerimport Vorlage (CSV)
  • Hinweise zum korrekten Ausfüllen von Prüfungsbögen (PDF)
  • Hinweise zur Verarbeitung von Papierfragebögen (PDF)
  • Über verschiedene Moodle Aktivitäten lassen sich ebenfalls Prüfungen konstruieren.
  • Die sogenannte Kofferklausur kann auch über ein Sciebo-Postfach erfolgen, solange die dort abgelegten Daten mit einem Passwort verschlüsselt werden. Sie finden hier bald ein Fallbeispiel und eine nähere Erläuterung der Thematik (work in progress).
Sie haben noch weitere technische Fragen zu EvaExam? Bitte zögern Sie nicht uns eine E-Mail an elearning@hochschule-rhein-waal.de zu senden oder eine Online-Sprechstunde zu buchen.