Diversitätssensibles und barrierefreies Lehren an der HSRW – Ein Interview mit Prof. Dr. Greveler

Von den anhaltenden kulturellen und medialen Veränderungen ist auch die Hochschule als Bildungsinstitution sowie das Lehren und Lernen generell herausgefordert. In dem Feld einer diversitätssensiblen Lehre im digitalen Zeitalter nimmt die Hochschule Rhein-Waal zunehmend eine Vorreiterrolle rein. So sind in den letzten Monaten zentrale Werke zum diversitätssensiblen E-Learning (E-Inclusion – Diversitätssensibler Einsatz digitaler Medien) sowie zur diversitätssensiblen Lehre erschienen (Praxishandbuch Habitussensibilität und Diversität in der Hochschullehre), bei denen Frau Heidkamp-Kergel vom E-Learning Zentrum als Mitherausgeberin sowie als Autorin mitgewirkt hat. Zudem hat die Hochschule Rhein-Waal eine zeitgemäße Diversitätsstrategie erarbeitet. Über diesen Prozess haben jüngst Tammy Brandenberg und Prof. Dr. Hauck den Artikel “Diversity und Change-Management – Auf dem Weg zu einer hochschulischen Diversity-Strategie” publiziert. Zudem arbeitet Prof. Dr. Greveler an der Realisierung einer barrierefreien Lehre.

Hierfür war Prof. Dr. Greveler so freundlich, uns ein Interview zu geben, dass Sie nun hier finden:  

Continue reading

E-Lecture von Prof. Dr. Niechoj

Um zur E-Lecture zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

In diesem Video gibt uns Prof. Dr. Torsten Niechoj einen Überblick über die e-didaktischen Innovationen, die er Im Rahmen der Lehrveranstaltung „BA Workshop Scientific Writing“ eingesetzt hat. In diesem Workshop wurde eine Moodle-basierte Selbstlerneinheit mit interaktiven Elementen entwickelt. Thema der Einheit ist das richtige Zitieren im sozialwissenschaftlichen Kontext. Die Lehrveranstaltung wird jedes Jahr von etwa 50 Studierenden besucht, die sich im Bachelorstudiengang International Business and Social Sciences (Kamp-Lintfort) auf das Schreiben der BA-Arbeit vorbereiten. Die Selbstlerneinheit soll das im Studium angeeignete Wissen auffrischen, womit in der Präsenzlehre mehr Raum für vertiefende und weiterführende Fragen der Studierenden geschaffen wird. Weitere Informationen und ein Experteninterview mit Prof. Dr. Torsten Niechoj finden Sie hier.